Sie sind hier: Startseite » Übung mit Feuerwehr-Einsatzabteilung Dietlingen

Übung mit Feuerwehr-Einsatzabteilung Dietlingen

Schweißtreibend und intensiv, gleichzeitig auch lehrreich und informativ. Rückblick auf unsere Übung mit der Einsatzabteilung Dietlingen.

Am 10. September startete unsere Bereitschaft mit einer Einsatzübung in das zweite Halbjahr 2018. Übungsannahme war ein Verkehrsunfall mit drei Verletzten auf der alten Landstraße von Dietlingen nach Pforzheim. Die Mimen wurden durch Flo und Ines, beides Mitglieder der Arbeitsgruppe Notfalldarstellung im Kreisverband Pforzheim-Enzkreis, realistisch geschminkt und vorbereitet. Den Part des Rettungsdienstes übernahmen Aktive der Bereitschaften Huchenfeld und Pforzheim mit ihren Fahrzeugen.

Bereits kurz nach Alarmierung war unser HvO-Team zusammen mit dem ersten Fahrzeug der Feuerwehr am Unfallort. Es wurden Behandlungsprioritäten verteilt und die Erstversorgung eingeleitet. Gleichzeitig wurde eine Rückmeldung an die Leitstelle gegeben und weitere Kräfte nachgefordert. Parallel erhielt Gruppenführer Taron den Auftrag, mit seinen Helfern eine Verletztensammelstelle einzurichten. Hierzu wurden ein Zelt und eine Notstromversorgung aufgebaut. Einige Helfer mussten jedoch nach kurzer Zeit vom Zeltbau abgezogen werden um die psychosoziale Versorgung von unverletzten Passanten zu übernehmen. Währenddessen rettete die Feuerwehr die im Fahrzeug noch Eingeschlossenen und übergab sie an den mittlerweile eingetroffenen Rettungsdienst.

Insgesamt waren vom DRK Keltern 21 Helfer im Übungseinsatz, dazu noch 6 Helfer aus Huchenfeld und Pforzheim. Zusammen mit unseren Schminkern und den Übungsbeobachtern waren 30 DRK-Helfer dabei. Von der Feuerwehr waren rund 20 Helfer im Einsatz.

Wir bedanken uns bei recht herzlich bei den Bereitschaften Huchenfeld und Pforzheim sowie unserer Notärztin Dr. Carolin Klotz für ihr Mitwirken bei dieser Übung. Ein großes Dankeschön auch an unsere beiden Mimen Daniel und Antonia für euer mutiges Ausharren in Schräglage. Die Übung organisiert haben Sven Gebhard von Seiten der Feuerwehr und Ben Reister von Seiten des DRK, unterstützt durch unsere Schminker/Übungsbeobachter Flo und Ines. Last but not least geht auch ein großer Dank an die gesamte Mannschaft von DRK und Feuerwehr. Ihr habt gezeigt, dass wir als Team alle uns gestellten Aufgaben gut meistern! Darauf sind sehr sehr stolz!

Text: BeRe
Bilder: Yvonne Gallus / BeRe

18. Oktober 2018 07:17 Uhr. Alter: 128 Tage